Willkommen in Göttelborn!

Diese Seite wird Ihnen präsentiert vom Handwerker- und Gewerbeverein Göttelborn e.V.

Es war eine tolle Atmosphäre

Von SZ-Mitarbeiter Elmar Müller

Die Interessengemeinschaft Göttelborner Vereine stellte vergangenes Wochenende das 31. Dorffest auf die Beine. Ein Höhepunkt war der Besuch der Feuerwehr. Sie ließ die Gäste mit dem Leiterwagen in luftige Höhen. (Veröffentlicht am 14.08.2013)



Blick aus luftiger Höhe aufs Dorffest Foto: MüllerFoto: Müller

Göttelborn. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Die 31. Auflage des Volksfestes in Göttelborn, organisiert von der Interessengemeinschaft Göttelborner Vereine (IGV), stand an. Gefeiert wurde wieder auf dem Hof der Grundschule. Dort findet das Fest seit 2009 statt. Zuvor war es auf dem Marktplatz und in den Anfangsjahren auf dem Gelände der alten Festhalle. Am Freitagabend eröffneten die Schirmherren, Bürgermeisterin Karin Lawall und Ortsvorsteher Peter Saar, das Treiben. Dabei lobte Lawall die IGV für die Organisation.

Diese werde allerdings von Jahr zu Jahr schwerer, gestand Hardy Paul. Der Elferratschef des Karnevalvereins Von der Höh ist der Chef der IGV und als solcher für das Dorffest verantwortlich. Nachdem dann die Göttelborner Salutschützen mit donnernden Salven das Fest weithin hörbar angeschossen hatten, übernahmen die DJs Nobby und Frank das Kommando. Ein Hit war die Zumba-Vorführung von Melanie Schabbach und Stefanie König.

Am Samstagnachmittag ging das Dorffest weiter. Die Vereine luden zu Kaffee und Kuchen ein. Eine prima Stimmung herrschte am Abend bei der 80er- und 90er-Party mit Nobby und Frank. „Es war eine tolle Atmosphäre. Alles war friedlich“, berichtete Hardy Paul am Sonntag. Um die Mittagszeit herrschte Hochbetrieb auf dem Festplatz. Viele Göttelborner ließen die Küche zu Hause kalt, genossen die kulinarischen Köstlichkeiten, welche die Vereine anboten. Unter anderem standen Schachtburger und Dibbelabbes, Schmetterlingssteaks, Gereeschde oder Rancherlyoner auf der Speisekarte. Eine Musikkapelle aus Uchtelfangen sorgte für die passende Tischmusik. Dann wurde es munter vor der große Bühne: Die Line Dance Gruppe aus Hüttigweiler trat auf und machte mit flotten Schritten beste Werbung für die Tanzform. Begeistert waren die Besucher auch von der von Monika Zimmer zusammengestellten Miniplayback-Show. Sie belohnten die zwölf Darbietungen der kleinen Künstler mit viel Applaus.

Dann unterbrach Hardy Paul für ein paar Minuten die Moderation und sah sich das Treiben auf dem Festplatz von oben an. Die Quierschieder Feuerwehr war mit ihrer Drehleiter da. Und wer sich traute, den beförderte Maschinist Erwin Paul 25 Meter in die Höhe. Löschbezirksführer Michael Quint begleitete die Mutigen nach oben. „Die Aussicht ist phänomenal. Man sieht bis zum Kraftwerk Bexbach“, berichtete Paul, nachdem er wieder festen Boden unter seinen Füßen hatte. Mit der Verlosung der Tombola, Hauptpreis war eine Fahrt zu einem Musical nach Wahl, fand das 31. Göttelborner Dorffest einen gemütlichen Ausklang.

Zum Thema:

Auf einen BlickBei der Tombola wurden die Preise von folgenden Gewinnnummern nicht abgeholt: 9, 12, 314, 316, 378, 446, 808, 812, 819, 831, 841 und 873. Die Preise gibt es bei Jörg Göddemeyer im Gasthaus Alt-Göttelborn; Tel. (0 68 25) 78 23. ll

Nächste Termine

Keine anstehende Veranstaltung

Mitglied im HGVG


Besuchen Sie unser Mitglied

Logo Vereinigte Volksbank


Besucher

Besucher ab Mai 2012: 189287